Collies und Shelties
          von den Maustadt-Briten

 

Pflege des Shelties


Entgegen vieler Behauptungen ist der Sheltie kein pflegeintensiver Hund. Es reicht, wenn man ihn einmal im Monat richtig gut durchbürstet. Nur während des Fellwechsels (ein bis zweimal im Jahr) muß man die Unterwolle herauskämmen, was eine intensivere Fellpflege erfordert. Hinter den Ohren verfilzen die seidigen Haare sehr gerne, deshalb sollte man dort öfters mal kontrollieren.   

Im Winter und zu nassen Zeiten ist es sinnvoll, die Haare an den Pfoten zu kürzen, dass sich darin keine Eisbollen bilden, bzw. nicht so viel Schmutz sammeln kann.

Baden muß man einen Sheltie eigentlich nie, weil er grundsätzlich jeder Pfütze oder jedem Dreck aus dem Weg geht. Der Dreck, der trotzdem an den Füßen klebenbleibt, fällt, wenn er getrocknet ist, ab. 

Im heißen Sommer macht ein Bad eventuell natürlich trotzdem Sinn! Oder während des Fellwechsels kann ein Bad hilfreich beim Unterwolle auskämmen sein.

Und natürlich haaren Shelties ;-) , aber das tut ja eigentlich fast jeder Hund. Und lange Haare sind oft leichter zu entfernen als kurze. Ein Sheltie sollte nie geschoren werden. Es besteht dabei sogar die Gefahr, dass die Haare nicht wieder gesund nachwachsen.